Wärmepumpen

für Bad und Heizung

Wärme aus der Umwelt

Bereits Mitte der siebziger bis Anfang der achtziger Jahre erlebte, hervorgerufen durch die Ölkrise, die Wärmepumpe ihren ersten Boom. Verbunden damit waren aber auch viele Probleme, die im praktischen Betrieb deutlich wurden. Durch den sich wieder stabilisierenden Energiemarkt für Gas und Öl auf relativ günstigem Preisniveau wurde dieser erste Wärmepumpenboom wieder beendet.
Die seit 01.02.2002 rechtsgültige Energieeinsparungsverordung (EnEV) und die damit verbundene neue energetische Betrachtungsweise beim BaugenehmigungsVerfahren wird die Wärmepumpentechnik erneut in das Interesse bei Neubau und Altbaumodernisierung rücken.

Die Technik der Wärmepumpe ist die gleiche wie in Kältemaschinen (Kühlschränke), also nichts Neues und vielfach erprobt und angewendet.
Schema Wärmepumpe

Nach heutigen Gesichtspunkten bietet sich die Wärmepumpe besonders als umweltfreundliche Alternative zur Verbrennung fossiler, nichterneuerbarer Energien an.

Als Energiequellen kommen Umgebungsluft, Grundwasser, Erdreichwärme und Abwärme aus den verschiedensten Prozessen zur Anwendung.
Skizze Energiequellen Wärmepumpen

Die in diesen Wärmequellen enthaltene Energie wird von einer niedrigen Temperatur auf eine höhere, zu Heizprozessen nutzbare Temperatur „hochgepumpt“. Auf diese Weise kann so bei elektrisch angetriebenen Wärmepumpen je KW Motorleistung eine Wärmelieferung von 3 oder 4 KW erreicht werden, während bei der elektrischen Widerstandsheizung durch reine Elektroheizgeräte nur 1 KW Wärme abgegeben wird.

Erdwärme und Luftwärme haben sich dabei in den vergangenen Jahren als sichere Wärmequellen herausgestellt. Der Einbau von Wärmepumpen ist sinnvoler Einsatz in Niedertemperatur-Heizsystemen mit möglichst geringer Vorlauftemperatur. Fußbodenheizung, Wandflächenheizung, aber auch entsprechend ausgelegte Heizkörper können zur Gebäudeerwärmung eingesetzt werden.

Die Wirtschaftlichkeit einer Wärmepumpenanlage ist insgesamt sehr stark von den spezifischen Voraussetzungen eines Projektes abhängig, wobei grundsätzlich gilt, dass der Einsatz von Wärmepumpen mit steigenden Öl- und Gaspreisen interessanter wird. Auch zur Erfüllung der Bedingungen der oben bereits erwähnten EnEV ist die Untersuchung der Wirtschaftlichkeit und der Investitionshöhe für z.B. Wärmedämmung oder der Einbau von Wärmepumpentechnik künftig von Bedeutung.

Wir prüfen gern für Sie, ob ein Einsatz dieser umweltfreundlichen Technologie sinnvoll ist und sich aus ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten lohnt.

Vereinbaren Sie mit uns ein unverbindliches Beratungsgespräch! Einfach per Telefon: 05551/996-886 oder per E-Mail: info@jungesteam.com

Beispiele:

Daikin Wärmepumpe
Homepage Daikin
Waterkotte Wärmepumpe
Homepage Waterkotte